GESTALTTHERAPIE

compassion-857736.jpg

Gestalttherapie ist eine erfahrungsorientierte, humanistische Form von Psychotherapie. Sie wurde in Anlehnung und Abgrenzung zur Psychoanalyse entwickelt. Das Grundmerkmal der Gestalttherapie ist es, die indiviuelle Situation des Klienten zu würdigen. Es geht nicht um eine klassifizierung von "richtig" oder "falsch", sondern um das Erleben und Anerkennen der eigenen Bedürfnisse und Emotionen. Der Klient wird immer im Kontext seines Hintergrundes gesehen und so als ein Gesamtorganismus. Der Therapeut unterstützt den Klienten in der dialogischen Therapie bei der Entdeckung seiner Sichtweisen und Wiederstände und hilft dabei neue Perspektiven zu probieren um den Handlunsspielraum des Klienten zu erweitern. In diesem Kontext versteht sich der Therapeut als Begleiter, während der Klient der Experte seiner Selbst ist.

"Lasse zu, das der beste Plan für dich aus deinem Inneren kommt"

Fritz Perls